Hellsehen lernen – Ist es möglich?

Wenn du Hellsehen lernen möchten, dann gibt es Mittel und Wege, um dieses Ziel zu erreichen. Wer
für das Hellsehen lernen eine Anleitung sucht, der ist hier genau richtig. Mit ein wenig Talent und
dem richtigen Mindset lässt sich diese mediale Fähigkeit erlernen sowie nach und nach ausbauen.

Was ist Hellsehen?

Viele Menschen stellen sich die Frage „Kann man Hellsehen lernen?“ lange bevor sie verstanden haben,
was Hellsehen eigentlich ist. Generell geht es darum, eine gewisse erhöhte Sensibilität zu
erlernen und dieses Talent in Form der Hellsichtigkeit einzusetzen. Hellsehen bedeutet im Prinzip
nichts anderes, als die Gedanken und das innere Auge gezielt einzusetzen, um im Alltag davon zu
profitieren.

Wer das Hellsehen beherrscht, der kann in schwierigen Situationen eher abschätzen, was richtig oder
falsch ist. Das gilt nicht nur für das eigene Leben, sondern auch für den Alltag der Freunde und
der Familie der Hellseherin oder des Hellsehers.

Ist Hellsehen möglich?

Leider gibt es immer noch Menschen, die nicht daran glauben, dass es das Hellsehen überhaupt gibt.
Wenn du jedoch einmal erlebt hast, was es bedeutet, mithilfe von einer gewissen Medialität durch
das Leben zu gehen, wirst du dir die Frage selbst beantworten können. Zahlreiche Menschen vertrauen
darauf, dass die Hilfe durch ein Medium mit einem gewissen Talent den Alltag erleichtert. Dass es so
viele Anhänger des Hellsehens gibt, ist sicherlich kein Zufall.

Kann ich hellsehen?

In der Regel können Menschen nicht von Natur aus Hellsehen, sie können das Hellsehen jedoch
lernen. Da funktioniert anhand von gezielten Übungen am besten. Natürlich kann es auch nicht
schaden, wenn du bereits eine gewisse Empathie für Menschen mitbringst und einen Sinn sowie
Begeisterung für das Thema Spiritualität besitzt. Mehr Gegebenheiten musst du allerdings nicht
erfüllen.

Generell solltest Du wissen, dass es sich beim Hellsehen nicht unbedingt um die Erscheinung klarer
Bilder oder Szenen vor dem inneren Auge handelt. Vielmehr geht es darum, ein feines Gespür für
Menschen sowie Situationen zu entwickeln. Daraus entwickelt sich anschließend eine hellseherische
Fähigkeit, die Menschen vor Unheil bewahren oder zumindest den richtigen Weg weisen kann.

Wie kann ich Hellsehen lernen?

Hellsehen zu lernen ist viel einfacher, als viele Menschen glauben. Indem du gezielte Übungen
ausführst, um das innere Auge zu trainieren, kommst du deinem Ziel näher. Hierbei solltest du
niemals die Geduld verlieren. Hellsehen lernen mit Anleitung ist leicht, wenn ein wenig Zeit und
Mühe investiert wird. Natürlich gibt es kein Patentrezept, dass in jedem Fall zum Erfolg führt.
Mithilfe der unten beschriebenen Übungen kann es jedoch gelingen, die eigene Spiritualität immer
weiter zu schulen.

Hellsehen lernen mit Übungen

Wer glaubt, dass das Hellsehen zu einem Bereich der Esoterik zählt, der nur von Auserwählten
ausgeführt werden kann, der täuscht sich. Stattdessen gibt es Übungen, die das Hellsehen auch
für unerfahrene Menschen möglich machen. Hierfür brauchen du lediglich einen Platz in einer
ruhigen Umgebung, an dem du dich wohlfühlst.

Setz dich entweder auf den Fußboden oder auf ein bequemes Möbelstück. Konzentrier dich anschließend auf einen Punkt. Achte allerdings darauf, dass du dich während der
gesamten Übung entspannst und ruhig atmest. Nur so kann sich die innere Energie sammeln und dem Zweck dienen.

Während der Fokus auf dem sogenannten dritten inneren Auge liegt, wird sich die Wahrnehmung
verändern. Wenn du deine Finger ansiehst, wirst du einen leichten farbigen Schimmer erkennen.
Hierbei handelt es sich um die sogenannte Aura, die nur von Menschen gesehen wird, die auch
Hellsehen können. Klappt das nicht auf Anhieb, dann wiederhol diese und ähnliche Übungen regelmäßig.

Wie lerne ich Hellsehen? Mit dieser Übung!

Noch eine weitere Anleitung zum Hellsehen lernen kann die Sensitivität und Spiritualität in Ihnen
freisetzen. Konzentrier dich zunächst auf dein Gegenüber. Beim Übungspartner sollte es sich
möglichst um eine Person handeln, die du gut kennst und die dir vertraut.
Schließt  anschließend beide die Augen und hört tief in euch hinein. Mit der Zeit wirst
du vielleicht eine leichte Wärme oder ein Kribbeln im ganzen Körper spüren. Das ist der Beginn
einer ganz besonderen Wahrnehmung. dein inneres Auge nimmt das Gegenüber wahr und zwar mit allen seinen Facetten. Wenn du diese Übung regelmäßig wiederholst und in der Position ausharrst,
wirst du das Hellsehen lernen – und zwar nicht nur für dich selbst und das eigene Leben. Du kannst
auch deinem Übungspartner helfen, mögliche Visionen der Zukunft zu sehen und diese zu nutzen.