Nostradamus Vorhersagen für das Jahr 2020

Du hast sicherlich schon mehrmals von Nostradamus Vorhersagen gehört. Auch für das Jahr 2020
gibt es Prophezeiungen, die nichts Gutes vermuten lassen. Seine Weissagungen sprechen von schlimmen Kriegen und Gefahren für uns Menschen. Bereits in der Vergangenheit gab es viele Vorhersagen des Nostradamus, die als schlechtes Omen gedeutet wurden.

Welche Voraussagung gibt es von Nostradamus für das Jahr 2020?

Im Prinzip lassen die Prophezeiungen des Nostradamus für 2020 viel Spielraum für Interpretationen
offen. Es gibt insgesamt 942 Vorhersagungen, in denen die Rede von Monstern und Höllenlärm, aber
auch von Himmelserscheinungen bei Nacht. Laut der Meinung verschiedener Experten könnten diese
Prophezeiungen auf das Ende der Welt deuten, verursacht durch Krieg oder sogar einen Atomkrieg. Die
Prophezeiungen können sich auch in Deutschland negativ auswirken, wie viele Experten ebenfalls
vermuten. In einer seiner Wahrsagungen heißt es außerdem, dass eine Stadt vor Angst paralysiert
wäre und eine Brücke zerstört.

Wenn es nach der Meinung des Wahrsagers geht, soll im Sommer des Jahres 2020 ein verheerender Krieg beginnen, der das Ende der Welt bedeuten könnte. Es könnte darin aber auch um den Klimawandel oder um Flüchtlinge gehen, die seit 2015 permanent nach Deutschland kommen. Wie auch immer, die Botschaften hinter den Wahrsagungen machen Angst, denn es dreht sich um Ereignisse, die in vielen Ländern Europas auftreten sollen. Noch heute hat der Astrologe aus Frankreich viele Anhänger, die in ihm einen herausragenden Hellseher zu wissen glauben. Sie sind der Meinung, dass er in der Lage war, das Schicksal der Menschen weit im Voraus erkennen zu können. Es gibt allerdings auch Kritiker, die das etwas anders sehen. Sie glauben, dass es sich um einen unseriösen Betrüger handelte, der noch heute Einfluss auf das Denken vieler Menschen hat.

Welche Nostradamus Prophezeiungen gibt es für Deutschland?

Laut den Voraussagungen des Sehers wird 2020 kein gutes Jahr für uns Menschen. Es ist die Rede von
einem dritten Krieg, der sich vernichtend für die Menschen auswirken soll, nicht nur in Deutschland, sondern überall in Europa. Die Befürworter des Hellsehers glauben, es handele sich
dabei um einen Atomkrieg.

Für Deutschland, andere Teile Europas und die USA sprach der Wahrsager von großen Erdbeben. Es
soll zu furchterregenden Stürmen kommen, die Erde durch unbändige Wassermassen verwüstet werden.
Gemäß seinen Aussagen soll die USA im kommenden Jahr an der Westküste unter starken Erdbeben
leiden. Außerdem sprach der Astrologe auch von einer schrecklichen Seuche, die ganz Europa treffen
soll. Speziell für Deutschland gibt es laut Nostradamus die Gefahr, dass große Beben und
Wassermassen das Land zerstören könnten. Damit noch nicht genug, gibt es noch weitere Schrecken,
die der Erde drohen. Nostradamus sprach von drei Antichristen, die der Erde großen Schaden
zufügen. Laut Deutung handelte es sich dabei um Napoleon und den deutschen Diktator Hitler. Wer der
dritte sein soll, weiß noch niemand, doch er soll für das Ende der Welt verantwortlich sein. Es
bleibt dahingestellt, ob die kryptischen Gedichte des Sehers richtig gedeutet wurden. Das zeigt sich
eben erst, wenn es solche Ereignisse wirklich gibt. Vielen Menschen machen die Prophezeiungen des
Nostradamus für das kommende Jahr große Angst. Daher solltest du die Deutungen stets kritisch
betrachten, denn nicht alles, was der Astrologe vorausgesagt hat, ist auch eingetreten.

Wann lebte und wer war Nostradamus?

Michel de Nostredame lebte von 1503 bis 1566. Er war ein Apotheker, der auch als Astrologe,
Mathematiker und Arzt arbeitete. Schon als er noch lebte, erlangte er großen Ruhm und war überall
auf der Welt bekannt. Grund dafür waren seine verschlüsselten vierzeiligen Strophen, die der Seher
verfasste. In seinen kryptischen Voraussagungen soll also das Schicksal der Erde verborgen liegen.
Zu seinen Lebzeiten war Nostradamus als König der Propheten weit über die Grenzen seines
Heimatlandes bekannt. Noch heute beschäftigen sich viele Wissenschaftler und Historiker damit, die
Gedichte von Nostradamus zu entschlüsseln.

Wie starb Nostradamus?

Anfang Juli 1566 starb der Astrologe im Alter von nur 62 Jahren. Todesursache soll entweder ein
Asthmaanfall durch Wassersucht oder ein Herzinfarkt gewesen sein. Nostradamus soll auch das
vorhergesehen haben. Bereits seit Jahren litt er unter chronischer Gicht, in deren Folge ein
Nierenversagen eintrat. Begraben wurde er in einer Minoritenkirche namens Saint-Francois de Salon.
1791 kam es im Zuge der Französischen Revolution zur Schändung seines Grabes in Marseille. Dafür
waren Nationalgardisten verantwortlich, die auch seine Knochen überall verstreuten. Es ist auch die
Rede davon, dass sein Schädel zur Trinkschale degradiert und missbraucht wurde. Letzten Endes
wurden die restlichen Knochen erneut begraben, jedoch in einer anderen Kirche. Die Frau des
Nostradamus starb 18 Jahre nach seinem Tod im Jahr 1584. Seit dem 17. Jahrhundert wurde nichts mehr
über die Nachkommen der Familie bekannt.

Sind die Prophezeiungen des Astrologen für 2020 zuverlässig?

Obwohl Nostradamus bereits mehr als 500 Jahre tot ist, sorgen seine Prophezeiungen noch heute
dafür, dass Menschen in Angst und Ehrfurcht erstarren, und zwar überall auf der Welt. Er übt
immer noch eine große Faszination auf die Menschen aus, die an seine Voraussagungen glauben, wenn
es um ihre Zukunft geht. In Nostradamus Prophezeiungen für das Jahr 2020 sprach der Seher sehr
genau von den zu erwartenden Ereignissen, die nicht nur die Welt, sondern auch Deutschland betreffen
sollen. Seine Visionen sollen in nachts ereilt haben, die er dann aufschrieb. Für das kommende Jahr
sah er also einen verheerenden Krieg voraus, aber auch Naturkatastrophen sollen sich negativ auf
unsere Erde auswirken. Es gibt mittlerweile viele Bücher und Informationen, die über die
Ereignisse des nächsten Jahres berichten.

Es gibt zwar viele Vorhersagungen, die sich erschreckend anhören, andererseits gibt es auch
positive Wahrsagungen. Obwohl das Gros der Experten davon ausgeht, dass uns das Ende der Welt droht, gibt es auch positive Prophezeiungen des Astrologen Nostradamus. Dort ist die Rede von einem 1.000 Jahre andauernden Frieden, nachdem ein zerstörerisches Inferno überstanden ist. Er schrieb zwar auch von schaurigen Geschehnissen, die er jedoch nur sehr ungenau dokumentiert hat. Die Angabe einer Jahreszahl fehlt ebenfalls.

Es gab viele Vorkommnisse, die erst später als richtige Prophezeiung angesehen wurden. Allerdings
gibt es auch Ereignisse, die Nostradamus vorausgesagt hat, die nicht eingetreten sind. Der Seher
Nostradamus selbst war der festen Überzeugung, dass seine Voraussagen und Visionen von Gott gegeben waren.